JVZoo was founded in 2011 and has since rocketed to near the top as one of the most popular affiliate programs out there. JVZoo is unusual in that there are no upfront costs for either publishers or merchants (advertisers). JVZoo’s income is exclusively from charging fees (to both the merchant and the affiliate) after a sale has been made. It is also unusual in that it pays commissions “instantly” via PayPal rather than once a week/fortnight/month like other affiliate programs.
"Affiliate-Marketing ist optimal für Einsteiger, die ohne große Investitionen direkt ins “Internet-Geschäft” einsteigen wollen. Dennoch gibt es viele Fachbegriffe, Methoden und Strategien die man auf jeden Fall kennen sollte, um von Anfang an alles richtig zu machen. Und hier ist das Handbuch “Der Affiliate-Guide” von Klaus Janschütz perfekt geeignet, um sich Schritt-für-Schritt mit Affiliate-Marketing vertraut zu machen und zu lernen, was wirklich dahinter steckt. Ich empfehle den Affiliate-Guide jedem, der von Null weg erfolgreich mit Affiliate-Marketing starten und detailiert lernen möchte, wie Affiliate-Marketing funktioniert und was damit alles möglich ist. Tolles Handbuch, Klaus!"  
Another one of the highest paying and most popular dating affiliate programs is eHarmony, which is based on the actual earnings that can be made from each referred sale. Up to $188 can be made from a single sale. In general, the members at eHarmony are typically looking to find serious long term relationships, so many of them are willing to pay extra to find similar people.
Leadpages also offers an option for affiliates to send referrals to attend a Leadpages webinar with standard commissions paid for any sale generated from the webinar. However, Leadpages requires you to get at least 150 people to sign up (but not necessarily attend) each webinar. Leadpages also offers affiliates the ability to view blog posts and videos on Leadpages’s site, again with the standard commission paid for any sales.
Klickt jemand also auf einen solchen Affiliate-Link, so wird er auf die Seite des entsprechenden Händlers weitergeleitet. Hierbei werden Parameter übertragen, die die konkrete Zuordnung des generierten Umsatzes durch einen Publisher ermöglichen. Diese Methode wird Tracking genannt. So ermöglicht Cookie-Tracking das Zuordnen und Verfolgen eines Besuchers anhand eines Cookies. Der gespeicherte Cookie auf der Festplatte des Besuchers ermöglicht so das anschließende (auch bei zeitversetzter und unterbrochener Interaktivität) Wiedererkennen und Nachverfolgen. Das Tracking mithilfe von Cookies ist die am meisten genutzte Methode beim Affiliate-Marketing, um eine Person dem entsprechenden Affiliate zuordnen zu können.
×