Ich z.B. hab ein Info-Produkt das ich für 1.000€ verkaufe. In meinem Fall ist es ein wirklich tiefgründiger Smart Commerce Kurs, der wirklich deep in die Materie geht und den Teilnehmern Schritt für Schritt zeigt, wie sie sich ein hochprofitables eCommerce Imperium aufbauen können. Hier kannst du übrigens an meiner kostenlosen Webclass teilnehmen und erfahren, wie genau das funktioniert.
Websites and services based on Web 2.0 concepts—blogging and interactive online communities, for example—have impacted the affiliate marketing world as well. These platforms allow improved communication between merchants and affiliates. Web 2.0 platforms have also opened affiliate marketing channels to personal bloggers, writers, and independent website owners. Contextual ads allow publishers with lower levels of web traffic to place affiliate ads on websites.[citation needed]
Yes and no. Affiliate marketing can generate passive income, but the passive side of the income usually only follows putting in a few years of hard work to generate the brand and audience you'll need to begin generating those passive sales. I have multiple sites earning passive income, but each of those sites took a lot of front end work to build up to that point. And not every site gets to the point of passive income. Some sites require continual maintenance though the revenue they generate can also allow you to pay for that maintenance to be done vs. you needing to do it yourself.
I’d stick with Amazon if I were you. All of my Amazon sites only have Amazon affiliate links. If you use Google Adsense display ads on your site, you’re literally taking people away from your site for the sake of just a few cents with these type of ads. If you direct them just to Amazon, then you have a greater chance of earning more money from that click.
Klickt jemand also auf einen solchen Affiliate-Link, so wird er auf die Seite des entsprechenden Händlers weitergeleitet. Hierbei werden Parameter übertragen, die die konkrete Zuordnung des generierten Umsatzes durch einen Publisher ermöglichen. Diese Methode wird Tracking genannt. So ermöglicht Cookie-Tracking das Zuordnen und Verfolgen eines Besuchers anhand eines Cookies. Der gespeicherte Cookie auf der Festplatte des Besuchers ermöglicht so das anschließende (auch bei zeitversetzter und unterbrochener Interaktivität) Wiedererkennen und Nachverfolgen. Das Tracking mithilfe von Cookies ist die am meisten genutzte Methode beim Affiliate-Marketing, um eine Person dem entsprechenden Affiliate zuordnen zu können.
×