Ich z.B. hab ein Info-Produkt das ich für 1.000€ verkaufe. In meinem Fall ist es ein wirklich tiefgründiger Smart Commerce Kurs, der wirklich deep in die Materie geht und den Teilnehmern Schritt für Schritt zeigt, wie sie sich ein hochprofitables eCommerce Imperium aufbauen können. Hier kannst du übrigens an meiner kostenlosen Webclass teilnehmen und erfahren, wie genau das funktioniert.
Die Lifetime-Vergütung ist meist eine Kombination aus den Modellen Pay per Sale oder Pay per Install und dem Gedanken einem Publisher (Affiliate) für jeden weiteren Einkauf des geworbenen Endkunden nochmals eine Vergütung auszuzahlen. Eine in den meisten praktischen Fällen anteilige Provision wird auf den „lebenslangen“ Warenkorb des geworbenen Kunden (unter seiner erstmaligen Anmeldung in einem Shopsystem) gezahlt.
The downside is that Shopify is only appealing for people who have physical or digital products to sell and have a need to set up a Shopify store, including site hosting, payment processing, and all the other services offered by Shopify. This can significantly narrow the appeal for this affiliate program. But if you can distinguish yourself by educating people on how to use Shopify, how it can benefit their business, and/or make them money, you could potentially big money via the affiliate program. Add in the 2 x monthly fee commission rate, and landing just a few sales of their mid-tier and top-tier products can result in significant earnings.
As search engines have become more prominent, some affiliate marketers have shifted from sending e-mail spam to creating automatically generated web pages that often contain product data feeds provided by merchants. The goal of such web pages is to manipulate the relevancy or prominence of resources indexed by a search engine, also known as spamdexing. Each page can be targeted to a different niche market through the use of specific keywords, with the result being a skewed form of search engine optimization.
Mehrfach waren Affiliate-Programme Gegenstand gerichtlicher Auseinandersetzungen. In den meisten Fällen ging es dabei um die Frage, ob der Werbetreibende (Merchant) für Rechtsverletzungen seiner Publisher (Affiliates) haftbar gemacht werden kann. Fast einhellig gingen die Gerichte davon aus, dass es sich beim Affiliate um einen „Beauftragten“ des Händlers, etwa im Sinne des § 8 Abs. 2 UWG, handelt.[3] Demnach haftet ein Unternehmen auch für Rechtsverletzungen, die durch Mitarbeiter oder Beauftragte begangen werden. Ähnliche Regelungen gibt es auch in anderen Rechtsvorschriften, etwa im Markenrecht (§ 14 Abs. 7, § 15 Abs. 6 MarkenG) oder im Urheberrecht (§ 100 UrhG): „Beauftragter“ im Sinne dieser Regelungen ist, wer, ohne Mitarbeiter zu sein, im oder für das Unternehmen eines anderen aufgrund eines vertraglichen oder anderen Verhältnisses tätig ist. Ob dabei ein unmittelbares Vertragsverhältnis zwischen Affiliate und Händler besteht oder ob ein Affiliate-Netzwerk Verträge mit beiden Parteien abschließt, ist unerheblich.[4] Auch vertragliche Haftungsausschlüsse haben auf die Haftung gegenüber Dritten keine Auswirkungen. Sie sind vielmehr ein Indiz dafür, dass der Werbetreibende Einfluss auf das Verhalten des Publishers nehmen kann, etwa mit Vertragsstrafen oder Vertragskündigung.[5] Neben der Beauftragtenhaftung ist auch eine Verantwortlichkeit des Händlers als Störer möglich.[6]
Hey. Yes you can use just one website to promote multiple affiliate programs, but I’d say that your website should focus on just one niche. So you mention, SellHealth, that would lead me to believe your site is about health and fitness. I would then advise you to stick to that niche rather than promoting unrelated products like dog leashes and fashion accessories.

Best Forex Partners (BFP) was established in 2011 by a group of international financiers and global online marketing professionals who saw a need to change the nature of affiliate marketing for the better.  In a few short years they combined their over 60 years of combined financial and marketing experience to create a new way to affiliate market and have never looked back!
It is important to note, however, that StudioPress is now a subsidiary of WPEngine which is the company that actually does the web hosting on which StudioPress’s Genesis framework runs. The affiliate program only works with choosing the StudioPress framework and themes, not the actual hosting on WPEngine. WPEngine has a separate affiliate program for its hosting services, which yes, is a bit confusing.

Affiliate-Systeme basieren auf dem Prinzip der Vermittlungsprovision. Die Vermittlung geschieht in der virtuellen Welt des World Wide Web durch einen Link. Ein solcher Affiliate-Link enthält einen speziellen Code, der den Affiliate eindeutig beim Händler identifiziert. Vereinfacht heißt das: Durch den Link mit Partnerkennung erkennt der Händler, von wem der Kunde geschickt wurde. Die Provision wird für die reinen Klicks auf das Werbemittel („Click“), die Übermittlung qualifizierter Kundenkontakte („Lead“) oder den Verkauf („Sale“) gezahlt. Im Gegensatz zum Merchant (wörtlich: Händler; hier auch Programm-Anbieter oder -Betreiber), der Waren oder Dienstleistungen anbietet, fungiert der Affiliate also lediglich als Schnittstelle zwischen Händlern und potenziellen Kunden.
×